Unsere Väter im Glauben - die Reformation
Hätte es Jan Hus, John Wyclif und Martin Luther nicht gegeben, würdest du heute nicht an Jesus glauben. Unser von Christus geschenktes ewiges Leben verdanken wir nicht nur der rettenden Gnade Gottes, sondern indirekt auch den Männern und Frauen, welche die Botschaft des Neues Testaments über die Jahrhunderte erhalten und (manchmal bis zum Tod) mit ihrem Leben verteidigt haben.

Die Reformatoren vor 500 und 600 Jahren spielen bei der Rückbesinnung auf wahren Biblischen Glauben eine nicht zu unterschätzende Rolle. Was hat dein Glauben mit dem Annageln der 95 Thesen an die Kirchentür von Wittenberg zu tun? Was hat ein heute unbekannter „Erasmus von Rotterdam“ damit zu tun, dass du überhaupt eine Bibel lesen kannst? Bist du (ohne zu wissen) ein Calvinist oder ein Arminier? Wofür haben Jan Hus, William Tyndale oder Thomas Cranmer ihr Leben gegeben, damit du glauben kannst?

In diesem Kurs bekommen wir einen Einblick in das Leben einflussreicher Reformatoren und wir entdecken, wie sich Theologie – unser Denken über Gott in sim Zeitalter der Reformation geprägt wurde. Die Erkenntnisse sind dabei nicht nu theoretischer Natur, sondern helfen z.B. zu verstehen, wie sich dein Glaube von dem der Römisch-Katholischen Kirche unterscheidet; was Gnade wirklich bedeutet und was Christus für dich getan hat. Garantiert ist das Leben unserer Väter im Glauben, die in epochalen Zeiten gelebt haben, spannend und zum Nachahmen inspirierend.

Seminarsprecher sind Judith Hoffman und Dierk Müller.

Dierk Müller wurde mit 21 Jahren Christ, als er in Südafrika anfing, die Bibel zu lesen. Dierk studierte Theologie in Kansas City (USA) und graduierte vom Midwestern Baptist Theological Seminary mit einem Master in Biblischen Sprachen. Seine Doktorarbeit (PhD University of Pretoria) beinhaltete eine Untersuchung über Militärsprache im Philipperbrief.

Judith Hoffmann hat die vergangenen Jahre hat sie in einer Jüngerschaftsschule in Kanada und dann zum Studium und Arbeiten in England verbracht. Sie hat einen Bachelor in Theologie und Mission und macht zur Zeit an einem Master in Biblischer Interpretation. Die letzten zwei Jahre hat sie einen kleinen Campus für Formission College in England geleitet. Judiths große Leidenschaft ist es Menschen in eine Begegnung mit Gott zu führen!


Zeit: Das sieben-wöchige Seminar beginnt am Donnerstag, den 02. November 2017 und findet jeweils Donnerstags von 19.00 bis 21.00 Uhr statt.

Kosten: Die Seminargebühr beträgt 30.00 Euro, welche am ersten Kurstag zu entrichten ist oder bis zum Kursbeginn auf das Konto der Bibelschule zu überweisen ist.
Die ermäßigte Seminargebühr für Geringverdiener beträgt 50% des regulären Kursbeitrages.

Anmeldung: Schriftliche und verbindliche Anmeldung ist bis spätestens 31. Oktober 2017 per Anmeldung hier. Verspätete Anmeldungen führen zu einem erhöhten Kursbeitrag von 150% der regulären Seminargebühr oder können unter Umständen nicht berücksichtigt werden.

Ort des Seminars: Jesus Gemeinde Dresden
Schandauer Str. 60; 01279 Dresden
Bus und Bahn: Straßenbahnlinie 4 oder 10 bis Gottleubauer Str. oder Polandplatz; Bus 61 bis Polandplatz oder Busse 65, 85, 87 bis Altenberger Str.
Auto: kostenfreies Parken vor der Schandauer Str. 60

02. November 2017
14. Dezember 2017
 
 
Bibelschule Dresden
Zirkelsteinstr. 3
01277 Dresden
Sachsen, Deutschland
Tel. +49 (0) 351 25 91 921
Bankverbindung
Hypovereinsbank Dresden
Kto: 608645292
BLZ: 85020086
IBAN: DE22850200860608645292