Auferstanden! [modern übersetzte Bibelstellen]
»Aber Thomas, einer der zwölf Nachfolger von Jesus, ... war nicht mit den anderen beisammen gewesen, als der auferstandene Jesus sich seinen Freunden als lebendig gezeigt hatte. Da sagten die anderen Jünger zu ihm: ›Wir haben Jesus gesehen!‹ Aber Thomas sprach zu ihnen: ›Wenn ich nicht in seinen Händen die Wunden der Kreuzigungsnägel sehe, und es sei denn, ich lege meine Finger in die Wunden der Nägel und lege meine Hand in seine Seite, so werde ich nicht glauben.‹

Und nach acht Tagen waren die Nachfolger von Jesus wieder im Haus beisammen und Thomas war bei ihnen. Und während die Türen verschlossen waren, kam Jesus, stand inmitten seiner Freunde und sagte: ›Friede mit euch.‹ Dann sprach er zu Thomas: ›Reiche deinen Finger hier her und sieh meine Hände an. Und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite. Und sei nich ungläubig, sondern glaube!‹ Thomas antwortete und sprach zu Jesus: ›Mein Herr und mein Gott!‹

Jesus sprach zu ihm: ›Weil du mich gesehen hast, hast du geglaubt. Gesegnet (mit ewigem Leben) sind diejenigen, die nicht gesehen haben und dennoch glauben.‹

Und viele andere Zeichen hat Jesus vor seinen Nachfolgern getan, die nicht in diesem Buch geschrieben sind. Diese aber sind aufgeschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Retter ist, dass er der Sohn Gottes ist, und damit ihr, wenn ihr an ihn glaubt, Leben in seinem Namen habt.«

Johannes 20, 24–31

Auferstanden! [Erläuterungen]
Jesus lebt! Und das nicht nur in den Erinnerungen einiger Menschen. Wie man manchmal sagt: »Jesus lebt«, oder: »Karl May lebt«. Jesus war richtig tot und ist richtig auferstanden. Damit hat Gott den Menschen den ultimativen Beweis gegeben, dass dies sein Sohn ist, dass Jesus in der Tat Macht über Tod und Leben hat. Wer nicht weiß, was oder wem er glauben soll: Einem, der von den Toten auferstanden ist, kann man vertrauen, wenn er ewiges Leben verspricht. Weil Jesus lebt, haben seine Versprechen, Lehren und Aufforderungen an uns umso mehr Gewicht.

»Jesus lebt« heißt mehr, als dass es »ihm gut geht und er sich auf Urlaub zurückgezogen hat«. »Jesus lebt« bedeutet, dass Gott ihn mit seiner Auferstehung als Herrscher und Richter der Welt eingesetzt hat. Vor ihm werden eines Tages alle ihre Knie beugen. Und »Jesus lebt« bedeutet, dass Jesus heute wirkt, heute Menschen, die ihm vertrauen, ewiges Leben gibt. Es bedeutet, dass er heute bei Ihnen ist, in Ihrem Leben Gutes wirkt und Ihnen Freude gibt, die sonst nirgendwo anders zu finden ist.
Gebet: Jesus, ich habe dich nicht gesehen, aber ich glaube, dass du auferstanden bist, und ich sage wie Thomas: »Jesus, mein Herr und mein Gott!« Amen.
 
Bibelschule Dresden
Zirkelsteinstr. 3
01277 Dresden
Sachsen, Deutschland
Tel. +49 (0) 351 25 91 921
Bankverbindung
Hypovereinsbank Dresden
Kto: 608645292
BLZ: 85020086
IBAN: DE22850200860608645292